Smart In-Production Warehouse – Die flexible Lagerlösung für die Produktion

Platzsparend und flexibel

Modularität und Platzersparnis setzen sich an den Ein-/Auslager-Ports fort, die in verschiedenen Positionen einer Seite platziert werden können. Ein Port benötigt nur einen Regalplatz. An jedem Port ist sowohl Einlagern als auch Auslagern sowie eine Festlegung des Ports für eine bestimmte Funktion möglich, was ein Maximum an Flexibilität bietet. Während des Einlagerns werden die PCB-Magazine identifiziert und optional mit den Kundenstammdaten abgeglichen, um alle erforderlichen Zusatzinformationen für eine optimale Einlagerung zu erhalten. Während des Auslagerns können diese Informationen mittels Crosscheck erneut gegengeprüft werden

Offene Konnektivität

Die Ein-/Auslagerports verfügen über eine mechanische und softwaretechnische Schnittstelle für AIV (Autonomous Intelligent Vehicle) und AMR (Autonomous Mobile Robot), was eine vollständige Automatisierung des Materialflusses und damit einhergehend die optimale Nutzung der Leistungsfähigkeit des Lagers ermöglicht.
Als langjährige Experten zum Thema autonome Transporte, war dies der nächste logische Schritt.

cts bietet offene Schnittstellen um sich mit jedem System zu verbinden, ganz im Sinne von Industrie 4.0 / Open Connectivity. Der Transport der Produkte kann perfekt von AIVs/AMRs, wie dem Typ RGMZ von cts, durchgeführt werden.

Weitere Highlights

  • Modularer Aufbau
  • Flexibles Erweiterungskonzept, individuell anpassbar
  • Spart wertvolle Fertigungsfläche
  • Volle Traceability
  • Unterschiedliche Größen verfügbar: Von ca. 8.5m (L) x 3.5m (B) x 4.5m (H) bis 20m (L) x 4m (B) x 4.5m (H)
  • Speicherkapazität von ca. 200 bis 1.100 PCB-Magazinen
  • REST-Interface: Virtueller/tatsächlicher Füllgrad, Status, Anforderungen, KPIs etc.
  • Einbindung an ERP-/MES-Systeme

cts Smart Logistics und AIV